Compliance – Beispiel 3

Das folgende Beispiel nimmt Bezug auf die Anwendung Microsoft SQL Server 2012 Standard.

Aus der Zusammenfassung für die Anwendung (blau umrandeter Bereich) ist Folgendes ersichtlich:

  • Als Metrik für die Anwendung wurde Anzahl der Prozessorkerne festgelegt.

  • Es gibt keine (0) Lizenzen für die Anwendung, die diese Metrik verwenden.

  • Der Lizenzbedarf liegt bei 44 Lizenzen.

  • Es gibt 44 Lizenzen, die für die Abdeckung verwendet wurden.

  • Die Compliance ist gegeben.

ComplEx3-All_Metrics

In der Detailansicht ist auf der Registerkarte Compliance zu sehen, dass es keine Lizenzen gibt, die für die Metrik der Anwendung registriert wurden (oberer rot umrandeter Bereich), dass es aber weitere Lizenzen gibt, die unter Verwendung einer anderen Metrik registriert wurden (untere rot umrandete Bereiche):

  • Es gibt 93 Lizenzen, die unter Verwendung der Metrik Installationen registriert wurden.

    Der Erstbedarf von 35 Kernen entspricht 12 Installationen.

  • Es gibt 4 Lizenzen, die unter Verwendung der Metrik Anzahl der Prozessoren registriert wurden.

    Der Erstbedarf von 35 Kernen entspricht 12 Prozessoren.

Standardmetrik

Der Erstbedarf an Lizenzen für die Anwendung beläuft sich auf 35 Kerne. Es müssen allerdings Anpassungen bei den Einstellungen Erweiterte Abdeckung, Mindestbedarf und Kernfaktor vorgenommen werden; sie führen dazu, dass der endgültige Bedarf bei 44 Lizenzen liegt.

ComplEx3-Default_Metric

Informationen über die Verbraucher dieser Anwendung anzeigen:

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Lizenzen und danach auf Verfolgung.

    Die angezeigte Liste umfasst alle Verbraucher, die eine Lizenz benötigen.

Anpassung für die Einstellung „Erweiterte Abdeckung“

Es wurde eine Anpassung für einen Hostcomputer vorgenommen, für den die erweiterte Abdeckung für diese Anwendung konfiguriert wurde. In der Ansicht Verfolgung wird für den involvierten Verbraucher in der Spalte Nutzungsrechtestatus der Wert Kein Bedarf angezeigt.

Detaillierte Informationen erhalten Sie wie folgt:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Lizenzen in der Ansicht Verfolgung auf das Pfeilsymbol in der Spalte Erforderlich (= erforderliche Anzahl von Lizenzen); in diesem Beispiel sind 0 Lizenzen erforderlich.

  2. Im Fenster Lizenzbedarf werden eventuelle Anpassungen angezeigt.

Anpassung für die Einstellung „Mindestbedarf“

Die Einstellung Mindestanzahl von Lizenzen besagt, dass jeder Verbraucher der Anwendung eine bestimmte Anzahl an Lizenzen benötigt, um abgedeckt zu sein. Wenn Sie von dieser Einstellung Gebrauch machen, wird der festgelegte Wert in der Detailansicht der Anwendung auf der Registerkarte Informationen angezeigt.

ComplEx3-Min_Req_Info_Tab
Beispiel 17.

Im Feld Mindestanzahl von Lizenzen wird der Wert 4 eingestellt. Für einen Verbraucher mit vier Kernen ist keine Anpassung erforderlich. Für einen Verbraucher mit nur einem Kern ist eine zusätzliche Anpassung für drei Kerne erforderlich.



Informationen über eventuelle, für einen Verbraucher vorgenommene Anpassungen anzeigen:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Lizenzen in der Ansicht Verfolgung auf das Pfeilsymbol in der Spalte Erforderlich (= erforderliche Anzahl von Lizenzen).

  2. Im Fenster Lizenzbedarf werden eventuelle Anpassungen angezeigt.

ComplEx3-Min_Req_Licenses_Tab

Anpassung für die Einstellung „Kernfaktor“

Wenn Sie von einer Tabelle für Kernfaktoren Gebrauch machen, werden die Angaben zu der verwendeten Tabelle und dem verwendeten Kernfaktor in der Detailansicht des Computers auf der Registerkarte Informationen angezeigt.

ComplEx3-Core_Factor_Info_Tab

Informationen über den für einen Verbraucher angewendeten Kernfaktor anzeigen:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Lizenzen in der Ansicht Verfolgung auf das Pfeilsymbol in der Spalte Erforderlich (= erforderliche Anzahl von Lizenzen).

  2. Im Fenster Lizenzbedarf werden eventuelle Anpassungen angezeigt.

ComplEx3-Core_Factor_Licenses_Tab

Andere Metriken

Auf der Registerkarte Compliance ist in der Ansicht Details zu sehen, dass es Lizenzkäufe gibt, die nicht unter Verwendung der Metrik registriert wurden, die für die Anwendung verwendet wird; sie werden in den Zeilen unten dargestellt.

ComplEx3-Other_Metrics

Von den insgesamt 93 gekauften und unter Verwendung der Metrik Installationen registrierten Lizenzen wurden 10 Lizenzen per Downgrade-Rechten auf andere Versionen der Anwendung übertragen. Klicken Sie auf die Registerkarte Lizenzen und danach auf Übertragungen, um weitere Informationen über die Versionen zu erhalten, auf die die Übertragungen erfolgten.

Die verbleibenden 83 Lizenzen mit der Metrik Installationen stehen für die Abdeckung zur Verfügung.

Da für die Anwendung die Metrik Anzahl der Prozessorkerne festgelegt wurde, muss jede Lizenz mit einer abweichenden Metrik in die Metrik der Anwendung umgesetzt werden.

In diesem Beispiel werden sieben Lizenzen mit der Metrik Installationen und vier Lizenzen mit der Metrik Prozessoren in 44 korrespondierende Lizenzen der Metrik Kerne umgesetzt und zur Abdeckung der Anwendung verwendet. Dies geht aus der Zeile Lizenzierung anderer Metriken hervor, die in jedem Abschnitt enthalten ist, der eine andere Metrik reflektiert, sowie aus der Zeile Abgedeckt durch andere Metriken im Abschnitt „Standardmetrik“.