Detailansicht einer Oracle-Datenbank

Sie können Detailinformationen zu jeder Datenbank anzeigen:

  1. Klicken Sie auf der Oracle-Überblick und auf der Registerkarte Datenbank-Editionen auf die zutreffende Zeile der Oracle-Datenbankedition.

    Die Ansicht Details der Datenbankeditionen wird angezeigt.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Datenbank auf die entsprechende Zeile der Datenbank.

    Die Ansicht Oracle-Datenbankdetails wird angezeigt.

Die Ansicht Oracle-Datenbankdetails zeigt detaillierte Informationen zu einer inventarisierten Datenbank an, die in der folgenden Tabelle beschreiben werden. Der linke Bereich zeigt Angaben über den Server, auf dem die Datenbank installiert ist. Diese Informationen basieren auf dem Inventarscan der Oracle Management Option.

Durch Klicken auf die Brotkrumen-Verknüpfungen am oberen Seitenrand, können Sie zurück zu der Ansicht Detail der Datenbankeditionen oder der Oracle-Überblick navigieren.

Registerkarte

Beschreibung

Auf der Registerkarte Benutzer wird eine Liste der Datenbankbenutzer angezeigt.

Die Liste auf der Registerkarte Verwendete Optionen umfasst die installierten Oracle-Optionen; außer dem Namen und dem Eigentümer der Option wird jeweils auch angegeben, ob sie installiert ist und genutzt wird.

Diese Informationen werden durch den Inventarscan der Oracle Management Option bereitgestellt. Der Scan basiert auf Skripts für Oracle LMS (License Management Services) und entspricht in vollem Umfang den LMS-Richtlinien, sodass die Oracle-Kompatibilität vollständig gewährleistet ist.

Die Angaben zur Nutzung einer Option sind in Verbindung mit der Nennung des Eigentümers unter Lizenzgesichtspunkten wichtig, da der Einsatz der meisten Optionen gebührenpflichtig ist.

Auf der Registerkarte wird eine Liste bewilligter Oracle Management Packs unter Angabe des Namens angezeigt; im Falle einer Vereinbarung wird zusätzlich angegeben, von wem und wann die Vereinbarung abgeschlossen wurde.

Diese Informationen werden durch den Inventarscan der Oracle Management Option bereitgestellt. Der Scan basiert auf Skripts für Oracle LMS (License Management Services) und entspricht in vollem Umfang den LMS-Richtlinien, sodass die Oracle-Kompatibilität vollständig gewährleistet ist.

  • Spalte „Vereinbart“: Die Information, ob eine Vereinbarung für ein Management Pack vorliegt, ist unter Lizenzgesichtspunkten wichtig, da die meisten vereinbarten Management Packs gebührenpflichtig sind. Wenn die Vereinbarung über die Nutzung eines Management Pack durch einen Benutzer abgeschlossen wurde, wird in der Spalte „Benutzer“ dessen Benutzername angezeigt.

  • Spalte „Benutzer“: Die Oracle Management Option erkennt auch die Nutzung von Funktionen, für die ein Management Pack lizenziert werden muss. Dieser Umstand wird durch entsprechende Werte in der Spalte „Benutzer“ kenntlich gemacht:

    • ACCEPTED BY DATABASE SETTING (AKZEPTIERT PER DATENBANKEINSTELLUNG)

    • ACCEPTED BY USAGE OF SQL PROFILES (AKZEPTIERT DURCH NUTZUNG VON SQL-PROFILEN)

Auf der Registerkarte werden Informationen über die Nutzung angezeigt.

Diese Informationen werden beim Inventarscan der Oracle Management Option erhoben (sofern verfügbar). Je neuer die Oracle-Version ist, desto mehr Informationen über die Funktionsnutzung sind verfügbar.

Anmerkung

Die Angaben zur Funktionsnutzung können als Richtwert verwendet werden; sie eignen sich aber nicht als Basis für den Lizenzbedarf. Hierfür müssen Sie stattdessen die Informationen auf den Registerkarten „Optionen“ und „Management Packs“ verwenden.

Auf der Registerkarte Instanzen werden alle installierten Instanzen angezeigt, die die jeweilige Datenbank nutzen.