Compliance-Ausschlüsse

Während es bei vielen Lizenzen erforderlich ist, dass alle verfügbaren Anwendungen bei der Compliance-Berechnung berücksichtigt werden, gibt es auch Fälle, in denen Anwendungen für Compliance-Berechnungen von Computern ausgeschlossen werden sollten. So könnte eine Regel beispielsweise besagen, dass, falls Windows Server auf einem Host installiert ist und seine einzige aktivierte Rolle Hyper-V ist, der Host nicht für Compliance-Zwecke berücksichtigt werden muss.

Verwenden Sie die Ansicht Compliance-Ausschlüsse, um für ausgewählte Computer Regeln für Anwendungen zu erstellen, die von der Compliance ausgeschlossen werden.

Die Ansicht Compliance-Ausschlüsse umfasst zwei Registerkarten, die in der folgenden Tabelle beschrieben sind.

Registerkarte

Beschreibung

Regeln

Der Name der Regeln

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Anwendung bestehender und aktiver Regeln; hier werden alle Anwendungen und Computer angezeigt, die von den Regeln betroffen sind

Hinzufügen oder Bearbeiten von Compliance-Ausschlussregeln

Gehen Sie auf Fügen Sie einen Ausschluss hinzu, um eine Compliance-Ausschlussregel hinzuzufügen.

Um eine Compliance-Ausschlussregel zu bearbeiten, wählen Sie die Regel, die Sie bearbeiten wollen, in der Registerkarte Regeln aus.

Die Ansicht Ausschluss hinzufügen besteht aus einer Schritt-für-Schritt-Randleiste mit vier Schritten wie in der folgenden Tabelle beschrieben.

Schritt

Beschreibung

Ausschluss-Details

Definieren Sie einen Namen für die Regel und den Grund für den Ausschluss

Anwendungen

Wählen Sie eine oder mehrere auszuschließende Anwendungen aus

Computer

Wählen Sie eine oder mehrere Computer aus, für die Anwendungen ausgeschlossen werden sollen

Zusammenfassung

Umfassende Ansicht der Computer und Anwendungen anzeigen, die ausgeschlossen werden

Um eine Regel zu aktivieren, müssen alle Schritte, mit Ausnahme von Zusammenfassung konfiguriert werden. Aktivieren Sie anschließend die Taste Ausschluss aktivieren.

Ausschluss-Details

Der Schritt Ausschlussdetails umfasst zwei in der folgenden Tabelle beschriebene Textfelder:

Titel

Beschreibung

Name der Regel

Name für Regel festlegen

Grund

Grund für das Vorhandensein der Regel definieren

Anwendungen

Der Schritt Anwendungen umfasst zwei, in der folgenden Tabelle beschriebene Registerkarten:

Name

Beschreibung

Automatischer Filter

Diese Registerkarte ermöglicht die Verwendung von Kriterien zum Filtern von Anwendungen

Automatische Filter schließen jetzt und in Zukunft betroffene Anwendungen aus, solange sie aktiv sind

Wenn auf dieser Registerkarte Anwendungen ausgewählt wurden, ist die Registerkarte „Manuelle Auswahl“ nicht verfügbar. Zum Aktivieren von „Manuelle Auswahl“ wählen Sie Filterkriterien löschen aus

Manuelle Auswahl

Diese Registerkarte ermöglicht die Verwendung von Filtern und Kontrollkästchen, um Anwendungen manuell auszuwählen

Manuelle Filter schließen nur Anwendungen aus, die zum Zeitpunkt der Erstellung und Aktivierung des Filters betroffen sind

Wenn auf dieser Registerkarte Anwendungen ausgewählt wurden, ist die Registerkarte „Automatischer Filter“ nicht verfügbar. Zum Aktivieren von „Automatischer Filter“ wählen Sie Liste löschen aus

Computer

Der Schritt Computer umfasst zwei in der folgenden Tabelle beschriebene Registerkarten:

Name

Beschreibung

Automatischer Filter

Diese Registerkarte ermöglicht die Verwendung von Kriterien zum Filtern von Computern

Automatische Filter schließen jetzt und in Zukunft betroffene Computer aus, solange sie aktiv sind

Wenn auf dieser Registerkarte Computer ausgewählt wurden, ist die Registerkarte „Manuelle Auswahl“ nicht verfügbar. Zum Aktivieren von „Manuelle Auswahl“ wählen Sie Filterkriterien löschen aus

Manuelle Auswahl

Diese Registerkarte ermöglicht die Verwendung von Filtern und Kontrollkästchen, um Computer manuell auszuwählen

Manuelle Filter schließen nur Computer aus, die zum Zeitpunkt der Erstellung und Aktivierung des Filters betroffen sind

Wenn auf dieser Registerkarte Computer ausgewählt wurden, ist die Registerkarte „Automatischer Filter“ nicht verfügbar. Zum Aktivieren von „Automatischer Filter“ wählen Sie Liste löschen aus

Zusammenfassung

Im Schritt Zusammenfassung werden die Ergebnisse des Abgleichs der aktuellen Auswahl und/oder Kriterien angezeigt.

Unvollständige Regel

Wird eine Compliance-Ausschlussregel erstellt, ohne Anwendungen oder Computer auszuwählen, wird die Regel als unvollständig gekennzeichnet.

Unvollständige Compliance-Ausschlussregeln können gespeichert werden und haben keinen Einfluss auf Compliance-Berechnungen, da sie nicht als aktiv gespeichert werden.