Ungültige Lizenzzuweisungen

Eine Lizenzzuweisung wird ungültig, wenn eine Abweichung zwischen dem Typ oder den Mengen der gekauften Lizenz und dem Gerät oder Benutzer, dem die Lizenz zugewiesen ist, auftritt. So kann beispielsweise eine zuvor gültige Lizenzzuweisung in den folgenden Fällen ungültig werden:

  • Die Anzahl der einem Computer/Rechenzentrum zugewiesenen Lizenzen übersteigt die aus Compliance-Sicht erforderliche Anzahl.

  • Die durch die Lizenz abgedeckte Anwendung oder Anwendungsfamilie ist nicht mehr auf dem Computer/in dem Datenzentrum installiert, dem die Lizenz zugeordnet ist.

  • Die Benutzer, dem die Lizenz zugewiesen ist, hat im Messzeitraum weder die eigentliche Anwendung noch irgendeine andere Anwendung aus der Anwendungsfamilie, die durch die Lizenz abgedeckt ist, genutzt.

  • Die Anzahl der Prozessoren des Computers, dem die Lizenz zugewiesen ist, übersteigt die Anzahl der durch die Lizenz abgedeckten Computer.

Um zu verhindern, dass Sie während der Zuweisung ungültige Lizenzen erstellen, wird ein Fehler angezeigt, wenn Sie versuchen, einem Computer, Rechenzentrum oder Benutzer mehr als die erworbenen Lizenzen zuzuweisen. Diese Vorsichtsmaßnahme kann ungültige Zuweisungen verhindern, da Änderungen in Ihrer Umgebung im Laufe der Zeit zu Abweichungen führen können. Damit Sie diese Abweichungen erkennen können, werden in der Ansicht Lizenzdetails Warnmeldungen angezeigt und die Standard-Berichte bieten einen vollständigen Überblick über ungültige Lizenzzuweisungen.

Zu den Warnmeldungen, die potenzielle Abweichungen identifizieren, gehören:

  • Keine geeignete Anwendung installiert: Zeigt an, dass die durch den Lizenzerwerb abgedeckte Anwendung nicht auf der Maschine installiert ist, der Sie die Lizenz zugewiesen haben.

  • Überzuweisung: Zeigt an, dass Sie dem Benutzer oder der Maschine mehr Lizenzen zugewiesen haben, als laut Compliance erforderlich.

  • Fehlender Primärbenutzer: Zeigt an, dass die Lizenz einem Benutzer für eine Anwendung zugewiesen wurde, die nicht auf einem der Computer installiert ist, auf denen der Benutzer ein Primärbenutzer ist.

  • Fehlende Installation für Benutzer: Zeigt an, dass die Lizenz einem Benutzer zugewiesen ist, dieser die Anwendung jedoch noch nie verwendet hat.

  • Keine Nutzung im Messzeitraum: Zeigt an, dass die Anwendungsmetrik einen Messzeitraum hat, die Anwendung jedoch vom Benutzer innerhalb dieser Zeitspanne nicht verwendet wurde.

  • Ungültige Anzahl von Prozessoren: Zeigt an, dass die Maschine, der Sie die Lizenz zugewiesen haben, mit mehr Prozessoren ausgerüstet ist, als durch die Lizenz abgedeckt werden. Diese Warnung gilt nur für Windows-Server-Anwendungen.

  • Fehlender Computer, Inaktiver Computer, Fehlende Benutzer, Fehlendes Rechenzentrum, Ungültige Metrik (Metrik ist gleich 0), Ungültige Menge (Menge ist weniger als oder ist gleich 0), Ungültige Metrikgruppe (die zugewiesene Metrik wird von der Anwendung nicht unterstützt) -zeigt ungültige oder fehlende Daten an.

Verwenden Sie den Bericht Ungültige Lizenzzuweisungen oder fügen Sie die Spalte Ungültige Zuweisungen zum Bericht Alle Lizenzen hinzu, um einen Überblick über ungültige Lizenzzuweisungen in Ihrem System zu erhalten,

Anmerkung

Eine ungültige Lizenzzuweisung kann nur für Lizenzen erfolgen, die einem Computer/Datenzentrum oder einem Benutzer zugewiesen werden können. Lizenzen, die automatisch einer Organisation oder einem Standort zugewiesen werden, werden nicht ungültig.

Wenn Computer oder Benutzer gelöscht werden, werden die ihnen zugewiesene Lizenzen automatisch aufgehoben und ungültige Lizenzzuweisungen dadurch entfernt.