Mobilgerät bearbeiten

  1. Klicken Sie im Menü Computer auf Liste aller Mobilgeräte oder auf Nach Mobilgeräten suchen und navigieren Sie zu einem oder mehreren Mobilgeräten, die bearbeitet werden sollen.

  2. Bearbeiten eines einzelnen Mobilgerätes

    1. Klicken Sie auf die Zeile des Mobilgerätes

      Die Detailansicht des Mobilgerätes wird angezeigt.

    2. Klicken Sie im Kontextmenü auf Mobilgerät bearbeiten.

  3. Gleichzeitiges Bearbeiten mehrerer Mobilgeräte:

    1. Wählen Sie die Mobilgeräte aus.

    2. Klicken Sie im Kontextmenü auf Mobilgeräte bearbeiten.

      Die Detailansicht für das Bearbeiten mehrerer Mobilgeräte wird angezeigt.

  4. Geben Sie, wie in den nachfolgenden Abschnitten beschrieben, die benötigten Informationen in die Felder der verschiedenen Registerkarten ein.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Registerkarte „Allgemein“

Auf der Registerkarte Allgemein können Sie allgemeine Informationen eingeben. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Geben Sie in die Felder Kaufdatum, Kaufpreis, Währung, Lieferant und Rechnungsreferenz die jeweiligen Informationen ein. Die Währung für den Kaufpreis kann variiert werden und muss nicht notwendigerweise mit der Währung übereinstimmen, die in Ihren Benutzereinstellungen als Standard definiert ist.

  2. Wählen Sie den Status des Mobilgeräts in der Liste aus:

    • Aktiv: Das Mobilgerät ist im System aktiv und benötigt Lizenzen für die auf ihm installierten Anwendungen.

    • In Quarantäne: Das Mobilgerät befindet sich in Quarantäne, benötigt aber weiterhin Lizenzen für die auf ihm installierten Anwendungen. Wenn die automatische Quarantäneverwaltung aktiviert wurde (im Snow MACC), wird das Mobilgerät automatisch in den Quarantänestatus versetzt und aus dem System entfernt, wenn es keine Inventardaten mehr übermittelt.

    • Inaktiv: Das Mobilgerät ist nicht im System aktiv (weil er sich z. B. im Lager befindet) und benötigt keine Lizenzen für die auf ihm installierten Anwendungen. Das Mobilgerät wird bei Compliance-Berechnungen nicht berücksichtigt. Falls das Mobilgerät noch Inventardaten an den Snow Inventory Server liefert, werden auch seine Angaben in Snow License Manager aktualisiert. Wenn ein inaktives Mobilgerät Inventardaten übermittelt, wird ein Alarm ausgelöst.

  3. Wählen Sie aus der Liste den Knoten der Organisation aus, zu dem dieses Mobilgerät gehört.

  4. Geben Sie in das Textfeld Sicherheitscode einen als Diebstahlschutz für das Mobilgerät konzipierten Code ein.

  5. Markieren Sie das Kontrollkästchen Automatisches Bearbeiten deaktivieren, wenn die Funktion für die automatischen Verbindungsregeln deaktiviert werden soll.

  6. Markieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Quarantäneverwaltung deaktivieren, wenn das Mobilgerät nicht in den Quarantänestatus versetzt und nicht aus dem System entfernt werden soll, wenn es keine Inventardaten mehr übermittelt.

Registerkarte „Verträge“

Auf der Registerkarte Verträge können Sie das Mobilgerät durch das Markieren eines oder mehrerer Kontrollkästchen mit einem oder mehreren Verträgen verbinden.

Wenn der richtige Vertrag in der Liste nicht angezeigt wird, müssen Sie ihn erst noch erstellen.

Registerkarte „Benutzerdefinierte Informationen“

Auf der Registerkarte Benutzerdefinierte Informationen können Sie Informationen und Werte in die benutzerdefinierten Felder eingeben, die für die Kategorie Computer/Mobilgeräte verfügbar sind.

Weitere Hinweise finden Sie im Abschnitt Benutzerdefinierte Felder.

Die Registerkarte „Identifizierte Dateien“

Hier werden alle identifizierten und inventarisierten Anwendungsdateien auf dem Mobilgerät angezeigt. Auf dieser Registerkarte können keine Änderungen vorgenommen werden.

Registerkarte „Dokumente“

Auf der Registerkarte Dokumente können Sie durch Klicken auf Dokument hinzufügen Dokumente hochladen oder Verknüpfungen hinzufügen, die mit dem ausgewählten Mobilgerät in Beziehung stehen.

Weitere Hinweise finden Sie im Abschnitt Verwalten von Dokumenten und Verknüpfungen.