Oracle-Datenbankprodukte

Die Oracle-Lizenzierung ist ein komplexer Mechanismus mit komplizierten Regelwerken und Abhängigkeiten. Um bestimmen zu können, ob die Lizenzierung korrekt ist, muss bekannt sein, welche Oracle-Produkte genau in Ihrer IT-Umgebung installiert sind und genutzt werden und wie die Hardwarekonfiguration der Server aussieht, auf denen diese Oracle-Produkte ausgeführt werden. Außerdem ist die uneingeschränkte und umfassende Kontrolle über alle Oracle-Verträge und -Bestellungen notwendig.

Die Oracle Management Option (OMO) ist eine Komponente, die von Snow Software gezielt für das Asset Management von Oracle-Datenbankprodukten entwickelt wurde. Beim OMO-Inventarscan werden Detailinformationen über alle Oracle-Produkte und Datenbankinstanzen automatisch erfasst und bereitgestellt. Dieser Scan basiert auf Skripts für Oracle LMS (License Management Services) und entspricht in vollem Umfang den LMS-Richtlinien, sodass die umfassende und vollständige Oracle-Kompatibilität gewährleistet ist. Die mit dem Inventarscan erfassten Daten und Informationen werden auf der SLM Web UI angezeigt und dargestellt.

Im Unterschied zu den vielen Informationen, die automatisch durch den Inventarscan erfasst und bereitgestellt werden, müssen alle Oracle-Verträge und -Bestellungen manuell registriert werden. Auch die Zuordnung der Oracle-Bestellungen zu den Oracle-Servern muss manuell vorgenommen werden. Eine Schrittanleitung für den Registrierungsprozess finden Sie im Abschnitt Oracle-Kauf registrieren

Snow License Manager nimmt keine automatische Compliance-Berechnung für Oracle-Datenbankprodukte vor. Durch das Zusammenführen aller verfügbaren Informationen an einer zentralen Stelle hat die für die Oracle-Lizenzierung verantwortliche Person im Hinblick auf die Compliance aber die Gewissheit, dass die angezeigten Informationen über Verteilungen, Bestellungen, Optionen und Management Packs immer auf dem aktuellen Stand sind. Snow License Manager unterstützt den Compliance-Analyseprozess durch dedizierte Berichte und Alarme bezüglich Oracle-Servern, die nicht durch eine Lizenz abgedeckt sind. Außerdem können Berichte in einem Format generiert und exportiert werden, das die Anforderungen an Deklarationen für Oracle erfüllt (z. B. Bericht „Oracle Server Worksheet (OSW)“).