Editionsübergreifende Rechte

Einige Softwarehersteller unterstützen Lizenzierungsrechte in der Form, dass innerhalb einer Anwendungsfamilie mit einer bestimmten Lizenz auch Installationen abgedeckt werden können, die dieselbe und/oder eine niedrigere Edition aufweisen. Im Snow License Manager wird dies als „editionsübergreifende Rechte“ bezeichnet.

Editionsübergreifende Rechte sind Bestandteil von Lizenzen mit den folgenden Metriken und Zuweisungstypen:

Metrik

Zuweisungstyp

Installationen

Computer/Rechenzentrum

Organisation

Anzahl der Prozessoren

Computer/Rechenzentrum

Anzahl der Prozessorkerne

Computer/Rechenzentrum

Editionsübergreifende Rechte können auch mit Upgrade- und Downgrade-Rechten interagieren.

Beispiel 2.

Mit einer Lizenz für Microsoft Windows Server 2012 Datacenter, die editionsübergreifende Rechte umfasst, könnte auch Microsoft Windows Server 2012 Standard (gleiche Version, niedrigere Edition) abgedeckt werden.

Mit einer Lizenz für Microsoft Windows Server 2012 Datacenter, die Upgrade- und editionsübergreifende Rechte umfasst, könnte auch Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard (höhere Version, niedrigere Edition) abgedeckt werden.



Anmerkung

Ein manuell definierter Downgrade-Pfad hat Vorrang vor editionsübergreifenden Rechten.