Compliance – Beispiel 1

Das folgende Beispiel nimmt Bezug auf die Anwendung WinRAR archiver 5.30.

Aus der Zusammenfassung für die Anwendung ist Folgendes ersichtlich:

  • Als Metrik für die Anwendung wurde Installationen festgelegt

  • Es gibt 10 Lizenzen für die Anwendung, die diese Metrik verwenden

  • Der Lizenzbedarf liegt bei 18 Lizenzen

  • Es gibt 10 Lizenzen, die für die Abdeckung verfügbar sind

  • Es besteht eine Deckungslücke von 8 Lizenzen

compliance-winrar

In der Detailansicht ist auf der Registerkarte Compliance zu sehen, dass es keine Lizenzen gibt, die für die Metrik der Anwendung registriert wurden (oberer rot umrandeter Bereich), dass es aber weitere Lizenzen gibt, die unter Verwendung einer anderen Metrik registriert wurden (unterer rot umrandeter Bereich):

  • Es gibt 4 Lizenzen, die unter Verwendung der Metrik Anzahl der Prozessoren registriert wurden. Diese Lizenzen wurden weder einem Computer/Rechenzentrum zugewiesen, noch werden sie für die Abdeckung genutzt.

Standardmetrik

Als Metrik für diese Anwendung wurde Installationen festgelegt.

Der Erstbedarf an Lizenzen für die Anwendung beläuft sich auf 18 Installationen; das entspricht 18 erforderlichen Lizenzen. Es wurden keine Anpassungen vorgenommen.

compliance-winrar-defaultmetric

Aus der Spalte Lizenzen ist ersichtlich, dass 10 Lizenzen per Upgrade-Rechten auf die Anwendung übertragen wurden. Weitere Informationen erhalten Sie wie folgt:

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Lizenzen und danach auf Übertragungen.

compliance-winrar-transfers

Überprüfen Sie, inwieweit diese Lizenzen die Installationen abdecken. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Lizenzen auf Verfolgung.

  2. Wählen Sie Abgedeckt im Listenfeld Nutzungsrechtestatus aus.

    Die Liste wird entsprechend gefiltert.

In diesem Beispiel ist eine leere Liste zu sehen (d. h., dass keine Verbraucher abgedeckt sind), obwohl weitere 10 Lizenzen für die Abdeckung verfügbar sind.

compliance-winrar-tracking

Klicken Sie auf die Registerkarte Zuteilung, um weitere diesbezügliche Informationen zu erhalten.

Anmerkung

Die Zuteilung kann nur im Rahmen und im Kontext der aktuellen Lizenzierungsbedingungen geändert werden.

Auf der Registerkarte „Zuteilung“ ist zu sehen, dass der Organisationsknoten Company keinen Lizenzbedarf hat, dass er aber mit 10 Lizenzen abgedeckt ist. Gleichzeitig ist zu erkennen, dass der Organisationsknoten Company/Sweden einen Bedarf von 18 Lizenzen hat, allerdings keine Lizenzen für die Abdeckung zur Verfügung stehen.

compliance-winrar-allocation

In diesem Fall wäre es sinnvoll, den Lizenzkauf zu bearbeiten und so abzuändern, dass mit den Lizenzen auch Installationen der Anwendung auf niedrigeren Ebenen in der Organisationsstruktur abgedeckt werden können. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Navigieren Sie zum Lizenzkauf und klicken Sie auf Lizenz bearbeiten.

  2. Markieren Sie auf der Registerkarte Zuweisung das Kontrollkästchen Automatisch zuteilen und klicken Sie auf Speichern.

  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü unter Ihrem Benutzernamen Compliance neu berechnen aus.

  4. Navigieren Sie zur Anwendung und klicken Sie auf die Registerkarte Zuteilung.

In diesem Beispiel wurde einer der Lizenzkäufe geändert, sodass nun acht der verfügbaren Lizenzen zur Abdeckung von Verbrauchern im Knoten Company/Sweden verwendet werden.

compliance-winrar-recalculate

Überprüfen Sie, inwieweit die Lizenzen die Installationen nach der Änderung abdecken. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Lizenzen und danach auf Verfolgung.

  2. Wählen Sie Abgedeckt im Listenfeld Nutzungsrechtestatus aus.

    Die Liste wird entsprechend gefiltert.

compliance-winrar-covered

Wie Sie sehen, fehlen zum Erreichen der Compliance insgesamt noch immer acht Lizenzen. Zugleich gibt es aber noch vier Lizenzen mit der Metrik Anzahl der Prozessoren, die noch nicht zugewiesen sind.

compliance-winrar-processors

Andere Metriken

Auf der Registerkarte Compliance ist in der Ansicht Details zu sehen, dass Lizenzen mit einer Metrik registriert worden sind, die sich von der Metrik der Anwendung unterscheidet. Diese Lizenzen wurden weder einem Computer/Rechenzentrum zugewiesen, noch werden sie für die Abdeckung genutzt.

Nicht zugewiesene Lizenzen korrigieren:

  1. Navigieren Sie zur Lizenz mit der Metrik Anzahl der Prozessoren und klicken Sie auf Lizenz bearbeiten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Zuweisung.

  3. Klicken Sie auf Hinzufügen und suchen Sie nach den Computern, denen Sie die Lizenzen zuweisen wollen.

  4. Geben Sie für jeden Computer die Anzahl der Lizenzen ein, die ihm zugewiesen werden sollen.

  5. Speichern Sie die Änderungen, die Sie an der Lizenz vorgenommen haben.

  6. Wählen Sie im Dropdown-Menü unter Ihrem Benutzernamen Compliance neu berechnen aus.

  7. Navigieren Sie zu der Anwendung und klicken Sie auf die Registerkarte Compliance.

In diesem Beispiel haben die Computer, denen wir die Lizenzen zugewiesen haben, jeweils 1 Prozessor. Daraus folgt, dass „4 Lizenzen“ gleichbedeutend mit „4 Installationen“ sind, die nun abgedeckt sind. Dies ist in der Spalte Abdeckung zu sehen, die oben die Zeile Abgedeckt durch andere Metriken und unten die Zeile Lizenzierung anderer Metriken enthält.

compliance-winrar-othermetrics