Anwendung

Im Kontext von Snow License Manager steht der Begriff Anwendung für ein Softwareprodukt, das auf einem Computer oder einem Gerät installiert ist oder ausgeführt wird. Jeder Anwendung sind Filterregeln zugewiesen, mit deren Hilfe Programme identifiziert werden, die auf den inventarisierten Computern installiert sind.

Anwendungen werden im Normalfall durch das SRS-Team erstellt und an alle Abonnenten des SRS-Diensts verteilt. Ergänzend werden gelegentlich angepasste Anwendungen verfügbar gemacht, die lokal im Snow Management and Configuration Center (Snow MACC) erstellt wurden.

Anwendungspaket (Bundle)

Bestimmte Anwendungen können sowohl als eigenständiges Produkt als auch als Teil einer Suite von Produkten installiert werden. Im Normalfall kommen bei solchen Anwendungen – abhängig vom Installationstyp – unterschiedliche Lizenzen zum Einsatz. So kann z. B. ungeachtet der Tatsache, dass Photoshop ein Teil der Adobe Creative Suite ist, eine eigenständige Installation von Photoshop nicht durch eine Lizenz für die Adobe Creative Suite abgedeckt werden.

Damit die Compliance-Berechnung korrekte Ergebnisse erbringt, muss Snow License Manager zwischen der eigenständigen Installation einer Anwendung und der Installation einer Anwendung als Teil einer Suite unterscheiden können. Der Mechanismus, anhand dessen eine Installation als Teil einer Suite von Produkten identifiziert wird, wird als Anwendungspaket (Bundle) oder kurz als „Paket“ bezeichnet. Anwendungspakete werden mithilfe des SRS-Diensts administriert.

Einzellizenzierung von Komponenten eines Softwarepakets

In manchen Fällen kann es zulässig sein, vom Installationsdatenträger einer Suite von Produkten nur einzelne Komponente zu installieren, z. B. einzelne Komponenten der Adobe Creative Suite. Diese eigenständigen Installationen werden danach nicht über das Anwendungspaket (Bundle), sondern einzeln lizenziert.

Snow License Manager reflektiert dieses Vorgehen durch die Möglichkeit, die Lizenzierung als Anwendungspaket manuell vom jeweiligen Computer zu entfernen. Beim Berechnen der Compliance werden alle installierten Einzelkomponenten aus dem Anwendungspaket als eigenständige Installationen gewertet. Weitere Hinweise finden Sie im Abschnitt Paketoptionen.

Anwendungsfamilie

Die Begriffe „Upgrade“ und „Downgrade“ nehmen Bezug auf das erweiterte Recht, eine bestimmte Lizenz auch für Vorgängerversionen und/oder für nachfolgende Versionen zu verwenden. Weitere Hinweise finden Sie im Abschnitt Upgrade und Downgrade.

Der Mechanismus zum Verwalten von Upgrade- und Downgrade-Rechten wird als Anwendungsfamilie bezeichnet. Eine Anwendungsfamilie umfasst alle Produkte derselben Produktfamilie. Anwendungsfamilien werden mithilfe des SRS-Diensts administriert.

Anwendungstyp

Der Anwendungstyp ist eine funktionsbezogene Klassifizierung gemäß dem UNSPSC-System (United Nations Standard Products and Services Code). Mit diesem System ist es z. B. möglich, eine Liste aller Antivirusanwendungen in einer IT-Umgebung zu erstellen, ohne den Namen des Herstellers oder der Anwendung kennen zu müssen. Anwendungstypen werden mithilfe des SRS-Diensts administriert.

Anwendungskategorie

Anwendungskategorien werden im Snow MACC für eine Gruppe von Anwendungen erstellt, die ein gemeinsames Merkmal haben. Anwendungskategorien können z. B. dafür herangezogen werden, Standardanwendungen festzulegen, die gemäß der IT-Richtlinie einer Organisation oder Organisationseinheit auf allen Computern und Laptops installiert werden müssen.

Der Bericht Nicht mit Anwendungskategorien konforme Computer umfasst alle Computer/Laptops, auf denen Anwendungen fehlen, die laut Anwendungskategorie vorhanden sein müssen.

Nutzungsrechte für Anwendungen

Anwendungen können Nutzungsrechte zugewiesen werden, um beispielsweise die ordnungsgemäße Nutzung teurer Anwendungen zu überwachen und sicherzustellen. Benutzer ohne entsprechende Nutzungsrechte für eine Anwendung werden hervorgehoben. Die Nutzungsrechte für Anwendungen werden über die SLM Web UI verwaltet.

SKU (Stock-keeping Unit)

Die SKU (Stock-keeping Unit) ist ein Code, der für die Identifizierung und Verfolgung von Produkten genutzt wird. Die meisten Hersteller weisen ihren Anwendungen solche SKU-Codes zu. Jeder Variante einer Anwendung (z. B. unterschiedliche Versionen, Anwendungspakete, Metriken usw.) wird ein eindeutiger SKU-Code zugewiesen. Das bedeutet, dass eine Anwendung nur einen oder auch mehrere SKU-Codes haben kann. Im Snow License Manager können Lizenzen anhand der SKU der Anwendung identifiziert werden, die für sie gilt. Auch das Registrieren eines Lizenzkaufs und das Importieren von Lizenzen werden durch intelligente SKU-Funktionen unterstützt.