Benutzereinstellungen

Als Benutzer von Snow License Manager können Sie Ihr Benutzerkonto anpassen und z. B. die Einstellungen für die Sprache, für die Währung und für Alarme ändern. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie im Menü Anwendung auf Einstellungen.

  2. Ändern Sie die Einstellungen in der gewünschten Weise (die genauen Schrittfolgen finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten) und klicken Sie abschließend auf Speichern.

Kennwort ändern

  • Klicken Sie in der Werkzeugleiste der Ansicht Einstellungen auf Kennwort ändern.

Das Kennwort muss die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Es muss mindestens acht Zeichen lang sein

  • Es muss mindestens einen Großbuchstaben enthalten (A-Z)

  • Es muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten (a-z)

  • Es muss mindestens eine Zahl enthalten (0-9)

  • Es muss mindestens eines der folgenden Symbole enthalten: ! @ # $ % ^ & ? =

Registerkarte „Einstellungen“

Die Registerkarte Einstellungen enthält Einstellungen, die sich auf die Benutzeroberfläche und die Berichts- und Exportfunktionen auswirken.

Tabelle 2. Einstellungen für die Benutzeroberfläche.

Einstellung

Beschreibung

Sprache

Wählen Sie die Sprache aus, in der die Web-Benutzeroberfläche angezeigt werden soll.

Standardgröße für Listen

Wählen Sie Standard aus, wenn Listen für eine Bildschirmbreite von 1024 Pixel angepasst werden sollen.

Maximale Größe ist für Monitore mit höherer Auflösung konzipiert. Die Listen werden so angepasst, dass sie die gesamte Bildschirmbreite einnehmen, sodass mehr Informationen gleichzeitig angezeigt werden können.

Währung

Wählen Sie die Währung aus, die in Ansichten und Berichten standardmäßig verwendet werden soll.

Wählen Sie die Währung aus, die in der gesamten SAM Web UI standardmäßig für Geldbeträge verwendet werden soll. Die angebotenen Währungen werden im Snow MACC definiert.

Unabhängig von der hier ausgewählten Einstellung besteht die Möglichkeit, die Kosten für gekaufte Produkte in jeder verfügbaren Währung zu registrieren.

Dauer (in Tagen) der Anzeige 'Aktualisiert' bei Alarmen

Geben Sie an, wie viele Tage ein Alarm in der Liste der Alarme als „aktualisiert“ gekennzeichnet werden soll.

Startseite anzeigen als

Geben Sie das gewünschte Layout für die Startseite an: Snowboard oder Liste der Alarme (Übersicht).

Bei Auswahl der Organisation Untergruppen automatisch mit auswählen

Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn bei der Auswahl eines Organisationsknotens als Such- oder Berichtskriterium automatisch auch die jeweils untergeordneten Ebenen ausgewählt werden sollen. Dies ist bei Organisationen mit verschiedenen Knoten hilfreich, die jeweils mehrere untergeordnete Knoten haben, wenn Sie den Inhalt nach einem bestimmten Knoten und dessen Unterknoten filtern wollen.

Wenn dieses Kontrollkästchen nicht markiert ist, müssen Sie in der Organisationsstruktur das Kontrollkästchen jedes Knotens, den Sie einbeziehen wollen, und dessen Unterknoten manuell markieren.

Bei Benutzer- und Computerdetails nur Anwendungen mit Lizenzbedarf anzeigen

Wenn dieses Kontrollkästchen markiert ist, werden in der Detailansicht eines Computers, Mobilgeräts oder Benutzers nur Anwendungen angezeigt, für die eine Lizenz erforderlich ist. Alle anderen Anwendungen werden ausgeblendet, können aber mithilfe entsprechender Filter in Listen und Berichten und bei Suchen berücksichtigt werden.

Alarmgruppen automatisch erweitern

Gleichartige Alarme werden zu Gruppen zusammengefasst. Die Detailinformationen zu einer Gruppe von Alarmen sind standardmäßig ausgeblendet; sie können aber durch Klicken auf ein Symbol eingeblendet werden. Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit die Detailinformationen der Alarmgruppen automatisch eingeblendet werden.



Tabelle 3. Einstellungen für Berichterstellung und Exporte.

Einstellung

Beschreibung

Seitenausrichtung für PDF-Export

Wählen Sie im Listenfeld die Seitenausrichtung für Dokumente aus, die im Format PDF exportiert werden. Wenn Sie sich für die Einstellung „Standard“ entscheiden, werden für den Export die für die Liste festgelegten Voreinstellungen verwendet.

Beachten Sie, dass der Listeninhalt für die Größe der Seiten angepasst wird. Die Seitenausrichtung wirkt sich daher unmittelbar auf die Schriftgröße der für den Inhalt verwendeten Schrift aus.

Formathandhabung für den Export von Listen in Excel

Bei der Einstellung „Format für Excel 2003 verwenden“ ist die Anzahl der Zeilen auf 65.000 beschränkt. Wählen Sie die Einstellung „Format für Excel 2007/2010 verwenden (Zeilenanzahl unbegrenzt)“, wenn keine Einschränkung hinsichtlich der Zeilenanzahl gelten soll. Dateien, die im Format für Excel 2007/2010 exportiert werden, können allerdings nicht in älteren Excel-Versionen geöffnet werden.

Das Format von Microsoft Excel 2007 und 2010 (XLSX) wird in nativer Weise unterstützt. Bei diesem Dateiformat wird die Dateigröße exportierter Berichte und Listen deutlich reduziert.



Tabelle 4. Einstellungen für Importe.

Einstellung

Beschreibung

Importieren

Geben Sie das Trennzeichen (Organisationsseparator) ein, mit dem in Importdateien die Ebenen in einer Organisationsstruktur voneinander getrennt werden. Geben Sie z. B. „/“ ein, wenn die Organisationsinformationen in folgendem Format vorliegen: „ROOT/IT/Support“.



Tabelle 5. Einstellungen für Lizenzzuteilung

Einstellung

Beschreibung

Lizenzen automatisch zuteilen

Markieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit beim Hinzufügen eines Lizenzkaufs für eine Metrik mit automatischer Zuleitungsfunktion das Kontrollkästchen Automatische zuteilen standardmäßig aktiviert wird.



Registerkarte „Alarme“

Auf der Registerkarte Alarme werden alle verfügbaren Alarme aufgelistet.

  • Markieren Sie die Kontrollkästchen der Alarme, die in den Übersichten der einzelnen Kategorien angezeigt werden sollen.

  • Klicken Sie auf das Kontrollkästchen Alarm links oben, um alle Alarme zusammen auszuwählen bzw. die aktuelle Auswahl aufzuheben.